Firma Frank Döbel

Erneuerbare Energien im Haus
 
Stromgewinnung durch Photovoltaik
  Funktionsweise
  Bau/ Aufwand
  Kosten/ Nutzen
  
Solaranlage zur Wassererwärmung
  Wasserversorgung des Haushalts
  Erwärmung des Poolwassers
  Bau/ Aufwand
  Kosten/ Nutzen
 
Holzvergaserofen

KFZ - Ersatzteile

Ersatzteilhandel Döbel
  Produkte
  Firmen
  Elektrowerkstatt
  Reifendienst
  Bestellungen

Eine neue Geschäftsidee

Network 21
  Sinn des N21
  Handel im Netzwerk
  Termine/ Infos
Solaranlage im Haushalt

Eine Solaranlage besteht im Großen und Ganzen aus einem Sonnen-Kollektor, einem Pufferspeicher, einem Heizkessel und einer Pumpe. Der Kollektor dient hierbei als Wärmeerzeuger, der Wärme aus dem Sonnenlicht gewinnt und der Anlage zuführt. In der hier beschriebenen Anlage kommen, wie bei den meisten Anlagen, Flachkollektoren zum Einsatz. Die äußere Schicht des Kollektors bildet eine hochtransparente Glasscheibe, die bestimmte hochenergetische Frequenzen des Sonnenlichts durchlässt. Unter der Glasscheibe befindet sich der Absorber, der die Umwandlung von Sonnenstrahlung in Wärme durchführt. Um die gewonnene Wärme möglichst zu nutzen, ist dieser sehr gut isoliert.

Zur Speicherung der "erzeugten" Wärme dient der Puffer. Mit einem Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel wird die Wärme vom Kollektor dorthin transportiert. Der Transport macht natürlich energietechnisch betrachtet nur Sinn, wenn die Temperatur des Kollektors diejenige im Puffer übersteigt.

Falls aus der Sonnenstrahlung nicht genug Wärme extrahiert werden kann, wird im klassischen Fall ein konventioneller Kessel parallel oder in Reihe mit der Solarheizung geschaltet.

Im hier vorliegenden Fall jedoch komplettiert eine dritte Wärmequelle, ein Holzvergaserofen, die kostenoptimale Heizanlage.

> Kostenoptimale Heizanlage (Schema)


Schema einer Solaranlage

Impressum          Kontakt